Startseite
    Bücher
    Gedanken
    Waldkindergarten
    Bufdi
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    wolkenmelodie

    eman
   
    ah-ps

   
    indianwinter

   
    einfachlilly

   
    anderswo.ist.nirgendwo

    wueterreich
   
    mirco-reisen

   
    pascale1974

    - mehr Freunde


Links
  


Letztes Feedback
   27.04.17 21:58
    @Indianwinter: Ja, wahrs
   28.04.17 15:13
    Freut mich, dass du den
   5.05.17 17:01
    Hallo, ich hoffe, du bi
   10.05.17 11:26
    ich war überrascht von d
   10.05.17 18:23
    Hallo, wirklich schöner
   18.05.17 16:33
    Hi there would you mind


http://myblog.de/meine-stories

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Halli Hallo

Ich habe festgestellt, dass ich schon länger nichts mehr geschrieben habe.
Also hier ein paar Gedanken: (Ex)freund und ich haben die "Beziehungspause" vor knapp 3 Wochen beendet und und er hat den Kontakt endgültig abgebrochen, was mich nur mäßig stört. Es war zugegeben eine ziemliche Knall-auf-Fall-Aktion. Er rief mich um 3 Uhr nachts an, um mich zu fragen, ob ich die Nummer von J. mittlerweile gelöscht hätte. Darauf ich so: Ja. Und darauf er: Nur so, wenn wir wieder zusammen kommen sollten, solltest du dir keine Fehler mehr erlauben, sonst ist wirklich Schluss und zwar für immer.
Etwa da herum habe ich gemerkt, dass ich keinen Bock mehr auf ihn hatte, ich meine, will er mir drohen? Ich schrieb ihm zurück, dass er sich mal Gedanken über sein Verständnis von Privatsphäre machen solle, weil ich keine Lust auf einen Mann hätte, der meine Sachen durchsucht. Darauf ist er völlig in die Luft gegangen, dass er im Gegensatz zu mir überhaupt nichts falsch gemacht hätte, ich hatte ihn betrogen und nicht er mich. Darauf ich, dass ich ihn nicht betrogen hätte, aber wünschte ich hätte es getan, dann würde sich der Ärger jetzt wenigstens lohnen. Darauf hat er mir erklärt, dass ich ihn mal könne und blockiert.
Ich muss sagen es stört mich nur noch mäßig, jetzt kann ich mich wenigstens wieder den wichtigen Dingen in meinem Leben widmen, zum Beispiel der Wohnungssuche, ich habe am Montag einen ersten Besichtigungstermin in B..
Und nächstes Wochenende fahre ich mit J., dessen Nummer ich nie gelöscht hatte, auf ein Festival und freue mich wie eine Schneekönigin.
In diesem Sinne, ein schönes Wochenende.
9.6.17 21:42


"Blauer Hibiskus" Chimamanda Ngozi Adichie

In dem Buch „Blauer Hibiskus“ von Chimamanda Ngozi Adichie geht es um das Mädchen Kambili, die mit ihrem Vater, ihrer Mutter und ihrem Bruder Jaja in einem Ort in Nigeria lebt.
Die Familie ist streng katholisch, der Vater ist ein hohes Mitglied der Gemeinde, auch wegen seiner Spenden an die Kirche, allerdings gilt seine Nächstenliebe nur Gläubigen, während er „Heiden“ wie seinen eigenen Vater verachtet und seiner Familie den Umgang mit „solchen Menschen“ verbietet und auch Frau und Kinder verprügelt und tyrannisiert.
Für Kambili ist das alles völlig normal und erst als sie ihre Tante in einer entfernteren Stadt besucht, wo sie erst einmal Heimweh nach ihrem Vater hat, merkt sie, dass Katholizismus auch funktioniert, ohne dass einem der Vater zur Strafe kochend heisses Wasser über die Füße kippt.
Der Wendepunkt in der Handlung, der schließlich zu einem im ersten Moment überraschenden, aber eigentlich absehbaren Ende führt, ist der, an dem der Vater die Mutter so misshandelt, dass sie das dritte Kind verliert.
Mir hat das Buch vor allem wegen der Hauptfigur gefallen, die sich von einem verschüchterten Mädchen in eine selbstbewusste Jugendliche verwandelt.
16.5.17 12:49


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung