Startseite
    Mutter sein
    Schwangerschaft
    Bücher
    Gedanken
    Waldkindergarten
    Bufdi
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    marie-adel-verpflichtet

    zitronenhauch
    eman
   
    ah-ps

   
    indianwinter

   
    einfachlilly

   
    anderswo.ist.nirgendwo

    wueterreich
   
    mirco-reisen

    - mehr Freunde


Links
  


Letztes Feedback
   11.02.18 22:51
    Ja, ich habe es meiner Ä
   15.04.18 23:32
    qkFp2l zmvguxcevrov, [u
   30.04.18 13:07
    Hallo, ich möchte Dir e
   17.06.18 22:48
    Hallo, also zu der Za
   22.06.18 13:42
    Liebe Lilith, ich kan
   14.07.18 21:57
    ...für dich und deine kl


https://myblog.de/meine-stories

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Monitor

Jetzt ist Madita 3 Monate alt. Theoretisch ist das Risiko eines plötzlichen Kindstodes jetzt am höchsten, wurde mir gesagt. Mit einem halben Jahr kommt der Monitor theoretisch weg, aber ich weiß nicht, ob ich mich das traue. Wenn dann doch was ist...Das einfachste wäre, wenn man ihn einfach auslesen würde, aber weder der Kinderarzt noch die Ärztin im Krankenhaus kennen sich damit aus, was schon lustig ist, wenn man bedenkt, dass letztere ihn mir verschrieben hat.In München gibt es eine Kinderklinik wo sie das machen.Unser Kinderarzt hat mich einfach nur gefragt ob mir was aufgefallen sei.Klar gab es physiologische Alarme, also zwei mal kurz drei mal lang, (technisch wäre drei mal lang) wenn ich hin gesehen habe, war aber wieder alles normal. Die Frage ist aber, ob es wirklich nur Fehlalarme waren, oder ob Madita sich durch das piepsen wieder stabilisiert hat.Das war bei einer Freundin meiner Mutter so, was aber erst heraus kam als man den Monitor ausgelesen hat, weswegen ich es schon ein bisschen komisch finde, dass der Arzt da einfach nur mich fragt, aber naja.Ich google jetzt erst mal „Monitor auslesen“, dann sehen wir weiter.
3.7.18 19:12


Die Firma - John Grisham

Die Firma - John Grisham
Die Firma ist ein Roman des Autors John Grisham aus dem Jahr
In dem Roman geht es um den Jurastudenten Nick, der von einer kleinen Firma in Memphis angeworben wird.
Ihm wird viel versprochen - ein Haus, ein Auto, ein nicht zu verachtendes Gehalt - und weil er aus eher ärmeren Verhältnissen kommt springt er sofort darauf an.
Zwar findet seine Freundin das alles eher seltsam - Frauen sollen bitte nicht arbeiten, die Anwälte sollen bitte Kinder bekommen - aber das Geld stimmt.
Irgendwann taucht ein Typ vom FBI auf und verdirbt ihm die Freude an der neuen Arbeit ein bisschen.
Es sei gesagt, dass am Ende nicht die „Bösen“ alle gefasst und die guten gefeiert werden.
29.6.18 11:38


 [eine Seite weiter] s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung