Startseite
    Mutter sein
    Schwangerschaft
    Bücher
    Gedanken
    Waldkindergarten
    Bufdi
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    marie-adel-verpflichtet

    zitronenhauch
    eman
   
    ah-ps

   
    indianwinter

   
    einfachlilly

   
    anderswo.ist.nirgendwo

    wueterreich
   
    mirco-reisen

    - mehr Freunde


Links
  


Letztes Feedback
   30.04.18 13:07
    Hallo, ich möchte Dir e
   17.06.18 22:48
    Hallo, also zu der Za
   22.06.18 13:42
    Liebe Lilith, ich kan
   14.07.18 21:57
    ...für dich und deine kl
   7.09.18 23:13
    Hallo, so ist das manch
   23.09.18 21:07
    Hallo, Ja Madita geht e


https://myblog.de/meine-stories

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Freunde

Gerade treibe ich mich in Mamaforen herum, wenn Madita schläft. Dort hat eine geschrieben, dass sie im Moment nur Freunde von „früher“ hat, sprich solche ohne Kinder, für die Kinder zwar süß, aber doch auch irgendwie befremdlich sind.
Ich fand es sehr tröstlich, zu lesen, dass es nicht nur mir so geht.
Als ich schwanger war, dachte ich noch, ach so schlimm wird es schon nicht, die kleine kann ja mit kommen, aber mittlerweile habe ich festgestellt, dass es so einfach gar nicht ist.
Bestes Beispiel: letzte Woche oder so, hat eine Freundin ihren 26. Geburtstag gefeiert. Es waren 15 Leute eingeladen, alle außer meinem Freund und mir kinderlos. Es wurde auf dem Balkon Shisha geraucht, zwischendurch ging die Shisha kaputt und alle rannten hysterisch schreiend durch die Gegend, während ich versuchte, drinnen das Kind zum schlafen zu bringen, damit ich auch an der Party teilnehmen könnte.
Ich will niemandem einen Vorwurf machen, dass es so lief, später konnte ich dann auch mit feiern, ich will damit nur zeigen, dass sich die Interessen und Schwerpunkte im Leben einfach völlig ändern.
Für meine Freundin ist es kein Problem einfach so auf dem Balkon zu rauchen, weil es kein Kind gibt dass zwischendurch Hunger hat.
Ich dagegen muss immer zuerst schauen, was das Kind macht oder braucht.
Gleichzeitig muss ich zugeben dass ich es ziemlich befremdlich fand, wie alle nur um sich gekreist sind und wie eine kaputte Shisha auf einmal zum Weltuntergang wurde, obwohl ich vor einem Jahr noch genauso war.
Irgendwie hat sich das Ganze total komisch angefühlt, so meine kinderlosen Freunde auf der einen und ich auf der anderen Seite, was ich irgendwie schade finde, schließlich habe ich nur ein Kind bekommen und bin nicht an einer schrecklichen Krankheit erkrankt.
Dabei ist es aber nicht so, dass ich nicht mehr eingeladen werde, ich werde nur einfach zu Partys eingeladen, auf die ich garantiert nicht gehen kann. Wenn ich dann doch mal zusage, kommt gleich die Frage: „Kommt die Kleine mit?“
Natürlich kommt die kleine mit, soll sie sich ihr Abendessen beim Chinesen holen?
22.6.18 23:30
 
Letzte Einträge: Tür zu..., Monitor , Tod eines Monitors, Die Taufe


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung